Reden über Erektionsprobleme

Published : 2018-01-09 13:28:51
Categories : Rss feed

Reden über Erektionsprobleme

Ein Erektionsproblem oder Impotenz ist ein Problem

Der nachfolgende Artikel wurde für Ihren Partner geschrieben, eine Erektionsstörung haben Sie nämlich nicht alleine. Eine Erektionsstörung / Erektionsproblem ist nicht nur unangenehm für den Mann. Ein Erektionsproblem ist bestimmt genauso einschneidend für Sie als Partner. In diesem Artikel über Erektionsprobleme geben wir Ihnen wichtige Informationen und einige Tipps über wie Sie Erektionsprobleme oder Impotenz diskutabel machen und besser damit umgehen können.

Reden über Erektionsprobleme

Reden über Ihre Erektionsprobleme kann eine sensible Angelegenheit sein. Sogar wenn Sie das Gespräch mit Ihrem eigenen Partner führen. Viele Personen haben fast nie eine offene und ehrliche Konversation über ihr Sexualleben. Dadurch führen Probleme in der erotischen Beziehung oftmals zu noch weniger Gesprächen mit dem Partner. Und wenn die Gespräche sich nicht verbessern, tun viele Pärchen nach einiger Zeit so, als ob sie noch nie ein Sexualleben hatten oder nicht mehr dazu gehört. Das alles kann dazu führen, dass die Beziehung sich verschlechtert. Sex ist nämlich ein wichtiger Bestandteil in einer Beziehung und je empfindsamer Sie das tun können, desto besser ist es für beide.

Wenn Sie nicht reden, dann bedeutet das nicht, dass es keine Erektionsstörungen gibt

Sex ist wichtig in einer Beziehung, auch wenn es Paare gibt die finden, dass es nicht mehr so ausschlaggebend in ihrer Beziehung ist, z.B. dass es nicht mehr zu ihrem Alter gehört. Durch nicht mehr darüber zu kommunizieren, scheint es dann als ob es keine Probleme gibt, aber es kann gut möglich sein, dass 1 einer von ihnen sehr wohl Lust hat auf ein erotisches Abenteuer im Schlafzimmer. Es kann auch sein, dass Ihr Partner sich durch das eingeschränkte oder schlechte Sexualleben unsicher fühlt. Das sind alles Gründe um einmal ehrlich und vor allem offen miteinander zu reden. Es ist egal wie alt man ist oder wieviel Erektionsprobleme man hat, miteinander kommunizieren ist eine der wichtigsten Schritte um Erektionsprobleme zu lösen.

Kommunizieren Sie offen und ehrlich miteinander

Wenn in einer Beziehung ein gutes Gefühl von Respekt und Liebe vorhanden ist, dann ist es einfacher für beide um offen und ehrlich darüber zu sprechen. Wenn Sie das Gefühl von Liebe und Offenheit als wichtigsten Faktor sehen, dann gibt es eine ausgezeichnete Chance, dass Sie die Intimität und Ihr Sexualleben wieder herstellen können. Sprechen Sie miteinander ohne einander zu verletzen. Eine Dosis gesunder Humor kann in vielen Fällen wunderbar helfen!

Gemeinsam zum Hausarzt

Zusammen zum Arzt? Manchmal kann es auch helfen, gemeinsam zum Hausarzt zu gehen. Dadurch wird das Band zwischen beiden nur noch stärker. Auf diese Weise können Sie beide anhören, dass der Arzt vorschlägt um das Erektionsproblem zu bekämpfen. Es kann sein, dass der Arzt Potenzpillen verschreibt wie Viagra, Levitra oder Cialis. Der Hausarzt weiß in den meisten Fällen welche Potenzmittel zu Ihrer Situation passen. Erkennen Sie diese Gedanken? Dann raten wir Ihnen, die nachstehenden Informationen durch zu lesen

Sie brauchen sich nicht schuldig zu fühlen

Es gibt Pärchen die sich schuldig fühlen wenn Ihr Partner ein Erektionsproblem hat. Dies kommt oft daher, da man sich nicht sicher fühlt. Nachfolgende Gedanken können durch Ihren Kopf gehen:

  • Gibt es vielleicht eine andere Frau
  • Liebt er mich denn noch richtig
  • Bin ich noch anziehend

Besprechen Sie Ihre Gefühle mit Ihrem Partner

Ein Erektionsproblem oder Impotenz ist ein Problem, dass nach einiger Zeit sogar das Ende Ihrer Beziehung bedeuten kann. Darum ist es auch nicht verwunderlich, aber bestimmt nicht zu Recht, dass Sie sich schuldig fühlen über die Erektionsstörung ihres Partners. Ein gutes Gespräch mit Ihrem Partner wollen Sie lieber nicht angehen. Aber warum nicht? Vielleicht handelt es sich um ein medizinisches Problem? Ist es für Sie und für ihren Partner besser wenn er ehrlich darüber sprechen kann? Ein Erektionsproblem hat in vielen Fällen eine körperliche Ursache. Ein Erektionsproblem kann mit einem medizinischen Problem wie z.B. Bluthochdruck oder Diabetes zusammenhängen. Psychische Probleme können ebenfalls eine wichtige Ursache für Erektionsprobleme sein.

Ein guter Moment um miteinander über Erektionsprobleme zu sprechen

Am besten beginnt man das Gespräch wenn beide in einer guten Laune sind. Fangen Sie das Gespräch bitte nicht an wenn Alkohol oder Drogen im Spiel sind.

Andere Lösungen

Es kann für beide schwierig sein um über Ihre sexuellen Probleme zu sprechen. Das Gespräch kann eine andere Wendung annehmen als Sie erwartet haben, überlegen Sie dann, wer noch mehr helfen könnte. Das kann ein Doktor oder Arzt sein. Sie können Sie beraten oder zu einem Therapeuten oder Beziehungsexperten  überweisen.

Information 

Das Informationsangebot auf unseren Internetseiten wird von unserer Redaktion geschrieben, erworben aus mange zuverlässige Quellen und bearbeitet durch ein Netzwerk von Professionelle Textautoren.

Referenz

Redakteure
https://www.gesundheit.de/familie/maennergesundheit/potenzstoerungen-und-erektionsstoerungen/erektile-dysfunktion-therapie
https://de.wikipedia.org/wiki/Impotenz

Share this content