Was ist Testosteron? Und Testosteron erhöhen

Das wichtigste männliche Geschlechtshormon ist Testosteron

Testosteron spielt auch eine wichtige Rolle Lust auf Sex zu haben und das Entstehen einer Erektion. Testosteron ist abgeleitet von dem Word ‘Testis’, was Testikel oder Hoden bedeutet. Das Hormon wird dann auch größtenteils von den Hoden/Testikeln des Mannes produziert. Hier können Sie lesen was das T Hormon Testosteron mit Ihrem Körper tut.

Was ist die Folge von Testosteronproduktion?

Das Hormon Testosteron ist verantwortlich für die Entwicklung und Erhalt von männlichen Eigenschaften. Das Hormon sorgt dafür, dass sich bei Männern Primäre und Sekundäre Geschlechtsmerkmale entfalten wie:

  • Einfluss auf die Libido, Erektion und Lust auf Sex
  • Aggression und Gehirnstruktur
  • Die Talgproduktion, die Hauptursache für Akne
  • Muskeln
  • Sperma Entwicklung und die Qualität des Samens
  • Die Fruchtbarkeit und Potenz
  • Einfluss auf die Stimme und das Wachstum des Adamsapfels
  • Behaarung der Brust, Bauch, Rücken und Schultern
  • Behaarung der Ober- und Unterbeine
  • Muskelwachstum
  • Das Achselhaar und Schamhaar
  • Behaarung auf dem Gesicht wie Bart und Schnurrbart
  • Die Geschlechtsorgane: Penis und Hodensack

Das wichtigste männliche Geschlechtshormon ist Testosteron. Testosteron spielt auch eine wichtige Rolle Lust auf Sex zu haben.

Östrogene und Androgene

Die Hormone beim Mann werden Androgen genannt und bei der Frau Östrogen. Aber Testosteron ist ein Androgen damit ist es ein männliches Hormon. Zur Deutlichkeit: Testosteron ist das wichtigste Hormon das vorhanden ist. Ohne die Produktion von Testosteron entsteht bei Männern eine weibliche Erscheinung:

  • Runde Formen
  • Lange und hohle Knochen
  • Weniger Körperbehaarung
  • Höhere Stimme
  • Unausgeglichenes Temperament


Frauen
haben dagegen eine sehr kleine Menge Androgen und Männer eine sehr kleine Menge Östrogen. Es kommt in manchen Fällen vor, dass Männer wenig Testosteron haben und die Frau relativ viel Testosteron hat. Bei den Frauen wird das Testosteron von den Nebennieren und den Eierstöcken produziert. Kraftsportler und Bodybuilder nehmen ab und zu Testosteron ein als Injektion oder in Kapsel/Pillenform.

Testosteron das männliche Hormon

Nach der Geburt eines Jungen ist der Testosteronspiegel im Blut noch sehr niedrig. In und nach der Pubertät steigt der Testosteronspiegel enorm, dadurch werden allerlei körperliche und auch mentale Veränderungen stattfinden. Das Hormon Testosteron ist übrigens nicht das einzige männliche Hormon im Körper. Hier finden Sie andere Testosteronartige Hormone die dem Testosteron ähneln:

  • Dihydro-Testosteron: dieses Hormon hat eine 3-mal stärkere Wirkung als Testosteron
  • Dehydroepiandrosteron: das ist der Vorläufer von Testosteron
  • Androsteron: ist das Metabolit von Testosteron
  • Androstendion: dies wird hergestellt aus dem Cholesterin und kann enden als sowohl Östrogen als Androgen.

Was ist die Funktion von Testosteron?

Jeder Mensch hat ein anderes Basisniveau betreffend des Testosterons. Es gibt sowohl Frauen als auch Männer mit viel Testosteron, aber auch Männer und Frauen die zu wenig Testosteron im Körper haben. Das merkt man an allerlei Verhaltensweisen und äußerlichen Kennzeichen. Bei einem Überfluss an Testosteron sind die folgenden Kennzeichen vorhanden:

  • Alfa Verhalten bei sowohl Mann als Frau
  • Standhaftigkeit, mehr Selbstvertrauen und Durchsetzungsvermöge
  • Mehr Muskelmasse und ein schnellerer Muskelaufbau
  • Imponiergehabe, Kompetenzdrang  und Ehrgeiz
  • Markante Kieferknochen
  • Mehr Lust auf Sex und eine erhöhte Libido
  • Dicke Augenbauen und die Augen liegen tiefer
  • Eher Last van Haarausfall 
  • Manchmal aggressiver und schwieriger in Verhandlungen.


Bei zu wenig Testosteron äußert sich mehr Bedürfnis an Gleichheit und ist weniger die Rede von Führungsambitionen. Auch gönnt man dem Andern mehr und ist nicht oder weniger aus auf Konkurrenz und Sieg. Testosteron bringt übrigens für die Gesundheit sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich.